VDTT Video- und Online-Projekt

„Alles nicht so einfach!", so beschreibt Projektleiter Achim Krämer den Weg zum Start des VDTT Video- und Online-Projekts, welches nun im Oktober mit einem außergewöhnlichen Video von Anna Helbig starten wird.

Schon seit längerer Zeit existiert die Idee, im VDTT nicht nur mit Print-Medien, sondern auch mit Bewegtbildern, sei es nun als Video-Clips oder als Online-Seminaren, aktiv zu werden. „Es ist unser Ziel, unseren Mitgliedern monatlich ein neues Video präsentieren zu können. Dieses soll von unregelmäßigen Online-Seminaren ergänzt werden. Wir sind jetzt soweit, dass wir starten können und zumindest für die kommenden zwei Jahre genug Content in der Konserve zu haben, sodass wir für diesen Zeitraum eine Kontinuität garantieren können", so Krämer.

Inhaltlich ist eine große Divergenz angestrebt und wie immer geht es beim VDTT nicht um die Veröffentlichung von irgendwelchen Dogmen oder (temporären) Lehrmeinungen, die sich stetig ändern (je nachdem wer gerade der/die beste nationale Spieler*in ist). „Es ist das Ziel, dass alle relevanten Themen aus unterschiedlichen Richtungen beleuchtet werden. Es wird sicher auch Themen und Formate geben, mit denen nicht jeder etwas anfangen kann, aber das sind die Themen, die mich persönlich besonders reizen, da ich selber neues erfahren und lernen kann", so der TTL-Chefredakteur weiter.

Eines dieser Formate wird unter dem Oberbegriff „Coach-Coaching by Players" stehen. „Wir haben Aufnahmen von Kindern und Jugendlichen in recht einfachen Situationen gemacht, welche den Spieler*innen vorab bekannt waren. Danach haben wir Ihnen Fragen dazu gestellt, die auch bekannt waren. Persönlich finde ich es sehr spannend, was bei den Spieler*innen präsent ist oder eben auch nicht geläufig war. Das war wirklich sehr spannend. Wenn man will, kann man als Trainer sehr viel daraus lernen", so Achim Krämer weiter.

Lust auf das erste Video? --> Hier geht es direkt zum ersten Video mit Anna Helbig

Mitglieder Login

×