Malente 2016

VDTT- Workshop in Malente

Referent: Markus Reiter
Termin: 19. – 21.08.2016

Zum Referenten:
Markus Reiter besitzt seit fast 30 Jahren die Tischtennis-A-Lizenz und war als Coach und Manager über 10 Jahre in der 1. und 2.Damen-Bundesliga tätig. Markus ist selbstständiger Dienstleister in den Bereichen Sport, Schule, Soziales und Freizeit. Als Mitarbeiter im Landesprogramm „Talentsuche und Talentförderung" des Kultusministeriums Hessen entwickelte er flächendeckende Sichtungskonzepte ebenso wie zahlreiche Ideen zum Anfängertraining, die in jedem Verein wirksam sind. Er ist seit vielen Jahren Lehrwart des Hessischen Tischtennis-Verbandes und als Dozent in der Traineraus- und -fortbildung bundesweit im Einsatz. Eine seiner Stärken ist das Entwickeln von Vereinsstrukturen (viermal Gewinner des „Grünen Bandes", Zukunftspreis des Landessportbundes Hessen). Sein ganz besonders Interesse aber gilt dem Mädchen-Tischtennis. In diesem Zusammenhang führte er eine bundesweite Fragebogenaktion und anschließend die Deutschlandtour „For Girls only" (2011/12) durch. Dieses besondere Engagement ehrte der DOSB mit dem Gleichstellungspreis, es folgte die Auszeichnung zum „Butterfly-Basistrainer des Jahres 2014". Darüber hinaus ist der studierte Chemiker Autor zahlreicher Veröffentlichungen in Tischtennisfachmagazinen (u.a. Trainerbrief, TTL, tischtennis).

Themenbeschreibung und Inhalte:

1. Nachhaltige Vereinsarbeit:
Gibt es ein Rezept für einen guten Verein? Was gehört alles dazu, ein zukunftsfähiges Vereinskonzept zu entwickeln? Welche Zutaten braucht man? Und was hat das alles mit uns Trainer/innen zu tun? Diesen Fragen vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Wirksamkeit wird im Detail und an konkreten Beispielen aus der Praxis nachgegangen.

2. Mädchen-Tischtennis:
Mädchen sind irgendwie anders, oder nicht? Oft bleiben die zumeist männlichen Trainer ratlos mit ihren Erlebnissen zurück. Das soll und das muss sich ändern! Mädchen sind im Tischtennis in der Minderheit. Auch das muss sich ändern, denn für einen funktionierenden Verein sind sie unverzichtbar. Was wollen Mädchen im Tischtennistraining? Wie bekommt man(n) sie in die Halle und wie hält man(n) sie dauerhaft im Verein? Was gehört zu einem guten „Mädchen-Training" alles dazu und wie sieht ein guter Mädchen-Trainer aus? Groß, blond, blauäugig und ...??? :-) All diesen und noch mehr spannenden Fragen wird nachgegangen und die Erkenntnisse in der Halle ausgiebig getestet.

3. Training mit Anfängern:
„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!" Diese Binsenweisheit gilt auch im Tischtennis. Ob jemand ein Champion wird oder nicht, entscheidet sich oft in den ersten Jahren der Grundausbildung in den Vereinen. Daneben verändert sich unsere Sportart ebenso wie unsere Gesellschaft. Was vor 30 Jahren noch prima funktioniert hat, ist heute unwirksam. Die Erwartungen und Anforderungen an die Trainer steigen kontinuierlich. Wie also sieht nun ein perspektivisch sinnvolles Anfängertraining aus, damit der Zug nicht schon nach 1-2 Jahren abgefahren ist? Wie organisiert man heutzutage ein sowohl sportliches als auch pädagogisch zielgerichtetes Training im von inhomogenen Trainingsgruppen im Grundschulalter geprägten Vereinsumfeld? Wie sieht also der erste Schritt aus, nach dem das Kind den ersten Schritt in die Halle gemacht hat?

Wir werden erfahren, dass alles mit allem zusammenhängt – das macht es auch so spannend, gemeinsam nach guten Lösungen und Ideen zu suchen.



Tagesablauf:

Freitag, 19.08.:

Bis 16.00 Uhr Anreise der Teilnehmer/innen

16.15 Uhr Begrüßung & organisatorische Angelegenheiten

ca. 16.30 Uhr Einführung in die Themen des Wochenendes, Abstimmen des Ablaufs

17.45/18.00 Uhr Abendessen.

18.30-20.30 Uhr Nachhaltige Vereinsarbeit
„Die Zutaten und das Rezept für einen gut funktionierenden Verein"

Samstag, 20.08.:

08.00/08.15 Uhr Frühstück

09.00-11.45 Uhr Tricks zur Motivationssteigerung im Vereinstraining

12.00/12.15 Uhr Mittagessen

14.30-17.15 Uhr Mädchentischtennis – wie geht das?

17.45/18.00 Uhr Abendessen

19.30-21.00 Uhr Anfängertraining Teil 1 – worauf kommt es an?

anschließend gemütliches Beisammensein im Kaminzimmer

Sonntag, 21.08.:

08.00/08.15 Uhr Frühstück

09.30-11.45 Uhr Anfängertraining Teil 2 – Training mit gemischten Vereinsgruppen
Anschließend Feedback und Abschlussbesprechung

12.15/12.30 Uhr Mittagessen &Abreise der Teilnehmer/innen.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 18 Plätze begrenzt. Übernachtungen sind ausschließlich im Doppelzimmer möglich. Die Teilnahmegebühr (inklusive Übernachtung und Verpflegung) beträgt für VDTT- Mitglieder 165,-€ und für Nichtmitglieder 195,-€.

Der VDTT-Workshop wird von allen Landesverbänden im DTTB zur Verlängerung der B- und C- Lizenz anerkannt.

Die Anmeldung kann per Post, e- Mail oder Telefon (04521-798304) an Holger Krützfeldt erfolgen:

Holger Krützfeldt
Geschwister-Scholl-Ring 25
23701 Eutin
oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglieder Login

×